Bereits auf dem Apfelfest 2018 haben wir unsere Idee vorgestellt, in den alten LKW-Auflieger an der WuselWiese Seminarräume zu bauen. Dort haben wir auch die ersten 5€-Scheine gesammelt. Vielen Dank nochmal für die zahlreiche Unterstützung.  Unser neuer gemeinnütziger auß-Hof e.V. hat jetzt gemeinsam mit der Volksbank Brilon, Büren und Salzkotten ein offizielles Crowdfunding gestartet um Geld für das Projekt zu sammeln. Ab Herbst wollen wir dann beginnen den Truck umzubauen, so dass vielleicht schon im Winter die ersten Veranstaltungen in den neuen Räumen stattfinden können. Für das Frühjahr 2020 planen wir mit allen Unterstützern ein tolles Einweihungsfest. Das alles klappt aber nur mit eurer Tatkräftigen Unterstützung! Bitte macht doch alle beim Crowdfunding mit, jeder Euro zählt und ab einer Spende von 5 € stockt die Volksbank nochmal mit 5 € auf!

Wir freuen uns auf Unterstützung und das Verbreiten dieser Info: Weitersagen ist audrücklich erwünscht!

 

 

Hier geht es zum Crowdfunding! 

 

 

Nächsten Monat, der Countdown läuft...


Während der Cafézeiten im Mai und Juni finden bei uns zahlreiche Veranstaltungen statt:

1. Mai, 14 Uhr              Café Eröffnung
                                  Thementag Kinderrechte & Fairer Handel

5. Mai, 11 bis 18 Uhr    Tag der offenen Tür im Hofladen

11. Mai                        Thementag Elektromobilität

12. Mai                        Flohmarkt an der Solawi-Halle (Scharmeder Str. ggüber Nr. 84)

18. Mai                        Einführung ins Stabfechten - Seminar

19. Mai                        Naturbaden - Gesundheitswandern (VHS)

24. Mai                        Erfahrungsfeld Bauernhof - Seminar

25. Mai, 15 Uhr            ZaryAko - Musik aus Madagaskar

26. Mai                        Thementag Solidarische Landwirtschaft

Klimaprogramm für Schulklassen auf dem Vauß-Hof

Um die Friays4future-Bewegung zu unterstützen haben wir unser Klimaprogramm nochmal speziell zusammengefasst.

Die Programme dauern jeweils 3 Stunden und sind für Schulklassen bis zu 35 SchülerInnen konzipiert. Die Idee dahinter ist, nicht nur die Politik zum Handeln zu bewegen, sondern auch ganz persönlich, im privaten Umfeld, in der Schule, in der Straße, im Ort tätig zu werden. Folgende Programme sind ab sofort buchbar:

 

 

KLIMA und Landwirtschaft (5.-7. Klassen)

Anhand unseres landwirtschaftlichen Betriebes lernen die SchülerInnen, welche Zusammenhänge zwischen Klima und Landwirtschaft bestehen. Gemeinsam entdecken sie die Natur unter dem Aspekt des Umwelt- und Naturschutzes und finden Inspiration zu neuen Handlungsmöglichkeiten. Auf dem Acker der solidarischen Landwirtschaft erfahren die SchülerInnen ganz praktisch, welche Auswirkungen das Klima auf die Landwirtschaft und die Landwirtschaft auf das Klima hat.

Zusammen mit der Survival- und Wildnisschule Köln bieten wir erstmals ein spezielles Erste Hilfe Seminar für PädagogInnen, ErzieherInnen, Eltern und Interessierte an. Neben den Pflichtthemen wie z.B. Herz-Lungen-Wiederbelebung und Outdoor-Notfallmanagement legen wir den Schwerpunkt auf die Themen, die für Menschen die sich viel outdoor aufhalten typisch sind, wie z.B. Versorgung von Schnittwunden, Verbrennungen, Sturzverletzungen, Zecken, etc. Darüber hinaus werden auch typische Situationen auf dem Bauernhof besprochen. Fallbeispiele werden auf dem Gelände des Hofes ganz praktisch durchgespielt.

Termin: 23. Februar 2019, 10 bis 17 Uhr 

  • Kosten: 65 € (Kurs inkl. Mittagssnack)
  • Anmeldung bis 20. Februar 2019 unter: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!